Der Anfang

 2012

2014

2015

2016 2017 2018 2019 2020 2021
HOME

Geschichte

Galerie

Lageplan

Mitgliedschaft

Souvenir-
Shop

Raritäten
Literatur

Presse

Impressum

LINK

Aktuelle
Veranstaltungen






2022

2023

 

 

 

 

       

Das Museum 2022

-------------------------------------

Saisonstart und 
Start des 10 Jahr Jubiläumsjahres 

30. April und 1. Mai 2022
Kurz von der IG Kaiserzug organisiert und gut geplant kamen am 1. Mai uniformierte Traditionsdarsteller in Begleitung von Herrn Johann Salvator Habsburg-Lothringen zum Ghega Museum.

Johann Maximilian Salvator Habsburg - Lothringen. Kaiserdarsteller 
Friedrich Fritz

Generalmajor i.TR
Jürgen Binder

Oberstleutnant i.TR
Hans-Georg Stephan

Kk Stb Zentralinspektor i. TR
Karl Reitter


Karl Reitter ist langjähriger Organisator des Kaisezuges nach Bad Ischl
Kaiserzug.eu

Karl Reitter im Gespräch mit Museumsleiter Georg Zwickl

Die Anreise mit den ÖBB hat geklappt und das Wetter spielte auch mit.

Ein gelungener Besuch.

Den Reigen der Besucher im Jubiläumsjahr eröffnete niemand geringerer als (der Darsteller) seiner Majestät Kaiser Franz Josef.
Auch mit dabei der Enkel der Kaisertochter Prinzessin Marie Valerie, 
Herr Johann Maximilian Salvator von Habsburg-Lothringen, Österreich-Toskana. 


Georg Zwickl, Karl Reitter, Michi Fritz und Kaiserdarsteller Friedrich Fritz


Georg Zwickl, Friedrich Fritz und Helene


Kaiserdarsteller Friedrich Fritz und 
Christian Polleros


Ernst Sladek Bahn-Austria und 
Kurt Schmidsberger Presse IG Kaiserzug


Jürgen Binder, Hans-Georg Stephan, 
Veronika Binder, Hedwig Sladek

Die Führung im Museum durch Georg Zwickl
Da Kaiser Franz Josef ja einst seine Einwilligung zum Bau der Semmeringbahn an CARL RITTER von GHEGA erteilte, war es seinem Double ein Anliegen, eine Reise ins Zentrum der Semmeringbahn, samt Gefolge, zu unternehmen.

Carl Ritter von Ghega's Lebensgeschichte wird im letzten Raum abgeschlossen.

Als sich der Troß dann doch vom beeindruckenden Ausblick der Polleroswand, welche sich imposant über dem Viadukt kalte Rinne erhebt, losreißen konnten, wurden sie durch das Museum, welches einzig und allein dem Leben und Wirken des Genies CARL RITTER von GHEGA gewidmet ist, geführt. 
Mit großem Erstaunen erfuhren die hohen Gäste viel über das erfolgreiche Schaffen, von Südtirol beginnend, bis hin zur Meisterleistung beim Bau der "steinernen Bahn", der Semmeringbahn.

Bild: Friedrich Fritz, Karl Reitter


Wenn heuer im September das zehnjährige Jubiläum der Gründung des GHEGA MUSEUM´S gefeiert wird, so wird auch seine Majestät samt Gefolge mit dabei sein.

Es war ein angenehmes Beisammensein, und wir freuen uns auf das nächste Treffen.

-------------------------------------

Wir beginnen die Saison mit einem neuen Stempel, dieser zeigt Carl Ritter von Ghega und ist auf das 10 Jahr Jubiläum bezogen.
Am 10.01.2012 wurde die Sondermarke anlässlich
des 210. Geburtstages von Carl Ritter von Ghega, vorgestellt. 
Diese Briefmarke kann man solange der Vorrat reicht im Museum kaufen.

Postkarten: Siehe Souvenir-Shop

-------------------------------------

15. Mai 2022
Am Sonntag, den 15. Mai war wieder netter Besuch im Ghega Museum. Der OLDTIMER CLUB WARTBERG führte seine sehr gepflegten Oldtimer aus. 

Insgesamt waren es 13 Autos, eines schöner als das andere. 
Die stolzen Besitzer besuchten das Ghega Museum und waren von dem Wirken und Schaffen des genialen Ingenieur`s  Carl Ritter von Ghega sehr begeistert.
Beim verweilen auf der Axel Zwingenberger Terrasse waren die sehr netten Piloten/Co Piloten von der Aussicht im Herzen der Semmeringbahn / Weltkulturerbe beeindruckt. 
Das es eine Punschtorte u.a. gab, wurde auch gerne angenommen. Natürlich gab es die interessanten "Benzin Gespräche"
Wieder einmal ein schöner Sonntag mit angenehmen Leuten.

-------------------------------------

15. Juli 2022
Das Eisenbahn Museum Straßhof hatte am Freitag den 15. Juli eine Sonderfahrt mit dem schönen 5042.14. zum Semmering. Bei der Rückfahrt wurde der Triebwagen in Breitenstein abgestellt, da die Gruppe aus Deutschland das Ghega Museum besuchen wollten.
Der Transfer vom Bahnhof zum Museum wurde durch das Reisebüro WUNDERL / Pottendorf mit einem perfekt restaurierten (ehemals Ostdeutschen) Kleinbus der Marke Robur zur Freude der Gäste abgewickelt. 
Bei bestem Wetter genossen die Gäste den herrlichen Ausblick von der Terrasse des Ghega Museums. Auch das Kesselgulasch kam gut an, bevor es zur Führung in das Ghega Museum ging. Ein schönes Erlebnis, nette Leute, ein Oldtimer auf der Schiene, ein Oldtimer auf der Straße. 
Am 17. September werden wir das wiederholen, denn anläßlich 10 Jahre Ghega Museum wird der BLAUE BLITZ von Straßhof zum Semmering fahren.
Die Gäste werden dann wieder mit den Bussen der Fa. WUNDERL zum Museum gebracht werden.

-------------------------------------

ab 30. Juli 2022 im Museum erhältlich

Zu unserem 10 Jährigen Jubiläum gibt es ein neues Sondermodell. 
Auf Seite 1 ist das Kalte Rinne Viadukt und mein treuer Begleiter "Balu" der in den 10 Jahren zum Museum gehörte, abgebildet.
Auf Seite 2 ist Der Kaiser mit seinem Gefolge abgebildet.

Bestellen kann man das Modell, HIER.

-------------------------------------

06. August 2022
Am Samstag, den 06. 08. stand plötzlich der bekannte Schauspieler, Drehbuch Autor, Kabarettist, Serge Falck auf der Axel Zwingenberger Terrasse des Ghega Museums. Er hatte am Vortag einen Auftritt im Südbahn Hotel, und wenn er schon in der Nähe ist, ist ein Besuch im Ghega Museum unumgänglich.
Die Führung durch das Museum dauerte "etwas länger", da Serge immer wieder Fragen stellte. Die übrigen Besucher freuten sich, als sie den unkomplizierten Schauspieler sahen. Sofort wurden einige seiner Serien genannt - von Medicopter 117, Soko Donau,... bis zur Paraderolle in Kaisermühlen Blues. 
Am Ende kam es wie es kommen mußte: die Chefin servierte die bereits allseits bekannten und beliebten Palatschinken. Ein netter, harmonischer Besuch, der mit dem Versprechen endete, bald wieder zu kommen.

-------------------------------------

Am Sonntag, den 07. August 2022 war der Himmel sehr bewölkt. Dies änderte sich aber, als die quirlige Gruppe des Fohnsdorfer Pensionistenvereines pünktlich ankamen.
Die Führung im Museum wurde aufmerksam verfolgt. Viel konnte aufgeklärt werden, das geniale Schaffen und Wirken des großen Genies CARL RITTER von GHEGA bewundert und gewürdigt. 
Der Aufbruch wurde immer wieder verschoben, weil mittlerweile die Sonne wohltuend auf die Axel Zwingenberger Terrasse schien. So ist es, wenn Engel reisen. 
Ein schönes Wochenende klang so harmonisch aus.

-------------------------------------

04.September.2022 
Die neue Sonderausstellung wurde eröffnet.
In der extra angefertigten Vitrine - gefertigt von Horst Wieger - sieht man 15 Lokomotiven und Waggon in Spur 1. 
Perfekt gebaut wurden die traumhaften Modelle von Herrn Dipl. Ing. Otto Schwarzendorfer, der diese dem Ghega Museum für die heurige Sonder Ausstellung leihweise zur Verfügung gestellt hat.
Links und rechts an den Wänden unseres Kultur Pavillion wurden Vitrinen gebaut, die nun 125 H0 Modelle der ehemaligen, bzw. heute noch verkehrenden Lokomotiven zeigen, welche auf der Semmeringstrecke getestet, gefahren wurden.
Beginnend mit der 671 (älteste fahrbereite Dampflok die nach wie vor bei der GKB im Einsatz ist) bis zur Vectron, schweizer Lokomotiven, norwegische Thyrister E Lok, V 300,... 

Diese Sonder Ausstellung wird bis zum 
30. Oktober / Saisonende zu sehen sein.

-------------------------------------

10. September 2022

Am Samstag, den 10. September begannen die Feiern zum 10. Geburtstag des Ghega Museum`s.
Bereits am Vortag wurde der Bösendorfer Flügel geliefert und auch gestimmt.

Georg Zwickl begrüßt Axel Zwingenberger

Axel Zwingenberger ist für Späße bereit
Kein Geringerer als AXEL ZWINGENBERGER begeisterte das zahlreich erschienene Publikum. Wir hatten versucht für jede Wetter Situation gewappnet zu sein. Auf der Terrasse wurden Zelte aufgebaut, wo jene Besucher sitzen konnten, die ihre Karten bereits im Vorverkauf bestellt hatten.

Hermann Wolfahrt links im Bild wurde von Georg Zwickl vorgestellt.

Das zahlreiche Publikum unter den schützenden Zelten
Dank der Hilfe des Filmemachers GERHARD SUCHY wurde das Konzert in Bild und Ton auch vor dem Haus gestreamt. Auch hier sicherten wir uns mit Zelten ab. Gegen 14 Uhr kam ein kurzer Nieselregen, dann war der Wettergott gnädig mit uns und den Besuchern.
Auch die Vorankündigung der neuen Sondermarken durch Hermann Wolfahrt wurde begeistert aufgenommen. Besucher kamen aus allen Teilen Österreich`s, Deutschland, unser Ehrenmitglied aus Luxemburg reiste über 1. 000 Km mit Freunden an. Der Mercedes Benz SL Club war durch den Präsident Neuwirt samt Gattin vertreten.
Axel war bestens gelaunt, brachte mit seiner Musik gute Laune unter die Leute. Erfreut war auch Axel, der große Eisenbahnfan, als ich ihm unseren neuen Werbewaggon/10 Jahre Ghega Museum überreicht hatte. Das Solo Konzert dauerte diesmal 3 Stunden, immer wieder mußte Axel Zugaben spielen. Nach dem Konzert saßen wir noch gemütlich beisammen, sodaß auch dieser  Tag erst gegen 24 Uhr zu Ende ging.
Jetzt hoffen wir auf erträgliches Wetter, denn am kommenden Samstag geht es weiter.

-------------------------------------

17. September 2022
Da es jedes mal am 01. September geregnet hat, haben wir heuer die 10. Geburtstagsfeier auf den 17. September verschoben.
Geplant war ein Sonder Zug, der BLAUE BLITZ sollte zum Denkmal beim Bahnhof Semmering fahren, um dann im Bahnhof Breitenstein abgestellt werden. 

In der 3. April Woche wurde alles besprochen, festgelegt,... 3 Tage vor der Fahrt wurde uns schriftlich mitgeteilt, dass der Sonder Zug nicht fahren kann. 


Die NÖVOG sagt das Eisenbahnmuseum Strasshof sei schuld daran, das Eisenbahnmuseum Strasshof sagt die NÖVOG sei schuld. 

Fakt ist: kein Sonder Zug, viele enttäuschte Fahrgäste, keine Beförderung der Sonderpost! Statt dessen wurde die Sonderpost mit dem Rail Jet befördert.
Die Zeit bis zum eintreffen der Sonderpost erfreuten 2 Werkelmänner die Besucher mit ihren Drehorgeln, was bei den Gästen sehr gut ankam. Nach und nach kamen die Ehrengäste: Horst Schröttner, Obmann des Vereines der Freunde der Semmeringbahn. Hermann Doppelreiter, Bgm. vom Semmering, Herr Kurt Payr, Vzbgm. vom Semmering, Frau Irene Gölles, Bgm. von Gloggnitz und natürlich der Bgm. von Breitenstein, Herr  Engelbert Rinnhofer. (Es waren natürlich alle 8 Bürgermeister eingeladen).  Alle gratulierten uns zum 10 jährigen Jubiläum, denn das Ghega Museum hat mittlerweile einen fixen, nicht unwichtigen Platz im Herzen des Weltkulturerbes. Da das Museum direkt am Bahnwanderweg liegt, mit einladender Terrasse über dem weltberühmten Viadukt kalte Rinne, wird es von immer mehr Touristen besucht.

Frau Irene Gölles Bgm. von Gloggnitz

Hermann Wolfahrt mit Geleitschutz durch die Grimmensteiner Ritterrunde
Mittlerweile war der Ehren Präsident des BSV Pinkafeld, Herr  Hermann Wolfahrt mit der Sonderpost eingetroffen. Da die  Grimmensteiner Ritterrunde  auch anwesend war, übernahmen die wackeren Ritter den Geleitschutz. Hermann Wolfahrt präsentierte die  neuen Sondermarken, ein dreier Block anlässlich des 10 jährigen Jubiläums.


Dieser 3er Block wurde bei der Veranstaltung präsentiert und ist jetzt im Museum um 10,-- € erhältlich.

Auch einen Scheck über 1.000 € wurde für das Museum übergeben. Im Zuge der Feier wurden auch jene Freunde zu Ehrenmitgliedern ernannt, welche seit 10 Jahren immer wieder mitgeholfen haben, dass das Museum weiter ausgebaut werden konnte. Die  Grimmensteiner Ritterrunde  ernannte mich auf Grund meiner Tätigkeit der 10 Jahre zum Ehrenritter.
Unsere "alten Bekannten", die  Friends of Jazz  erfreuten die Besucher mit ihrer angenehmen Unterhaltungsmusik.
Auch die heurige Sonder Ausstellung - Lokomotiven die am Semmering getestet wurden, gefahren sind, bzw. auch jetzt im Einsatz sind - wurde gerne besucht. 
Der große Regen blieb zum Glück aus, wenn gleich der Wind sehr kalt blies. Dies ist auch der Grund, das wir die Multi Media Show auf einen späteren Zeitpunkt verschoben haben.

-------------------------------------

18. September 2022
Am Sonntag, den 18. 09. spielte die  Kreuzberger Bauern Kapelle  zum Frühschoppen auf. Bürgermeister Engelbert Rinnhofer, der auch heuer wieder ein Faß Bier zur Freude der Besucher gespendet hat, eröffnete mit dem CARL RITTER von GHEGA Marsch das Gastspiel.


Um 14 Uhr endete die Veranstaltung. 

Nach einem gemütlichen zusammensitzen waren wir uns einig, das wir in den kommenden Jahren das CARL RITTER von GHEGA Museum weiter ausbauen werden.

-------------------------------------

 

 

 

-------------------------------------

-------------------------------------

-------------------------------------

-------------------------------------

Mit diesen Aussichten verabschieden wir uns in die Winterpause.
Schöne Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

Der Anfang

 2012

2014

2015 2016 2017 2018 2019 2020 2021

2022

2023

               

Seitenanfang